Leipzig, Leipzig, Leipzig

11. März 2010 at 20:30 5 Kommentare

Liebe Freunde der Zukunftswerkstatt,

heute können wir Euch endlich unser Programm für Leipzig vorstellen. Wir glauben, dass wir wieder ein spannendes Programm erstellt haben. Zuerst möchten wir Euch alle an unseren Stand einladen. Wir sind diesmal am BID-Stand zu finden. Bei uns könnt Ihr dieses Jahr u.a. eBook-Reader und mobile Gamekonsolen (Sony PSP und Nintendo DS) ausprobieren. Und was sonst noch passiert könnt Ihr im Folgenden lesen:

Aktivitäten:

Montag 11:00 – 12:00, Saal 2
The Hyperlinked Community Library – Trends, Tools & Transparency
Michael Stephens, River Forest
Eine Veranstaltung der Zukunftswerkstatt in Zusammenarbeit mit der US Botschaft
Moderation: Hans-Christoph Hobohm, Potsdam

Dienstag 14:00 – 16:00, BID Stand, Ebene -1: -20
Smartphone Happening
Nach einem kurzen Einführungsvortrag von Jin Tan werden verschiedene KollegInnen beliebte Smartphone Apps vorführen und in lockerer Atmosphäre darüber diskutieren, wie zukünftige Dienstleistungen von Bibliotheken für mobile Endgeräte aussehen könnten.
Dieses Happening ist eine Diskussionsplattform für alle Smartphone-Besitzer und solche, die schon immer wissen wollten, was es mit den Apps auf sich hat.
Sie sind hier mit und ohne Smartphone herzlich willkommen!

Mittwoch 16:15 – 18:00, Saal 3
DBV-Dienstleistungskommission
Dienstleistung trifft Zukunft – Ein öffentliches Gespräch zwischen der Dienstleistungskommission des dbv und der Zukunftswerkstatt
Thomas Schmieder-Jappe, Berlin;
Dr. Johann Leiß, München;
Annette Kustos, Hagen
Öffentliche Arbeitssitzung

Vortragsprogramm der Zukunftswerkstatt

Vorträge Dienstag 16.03.2010

Ort: BID Stand, Ebene -1: -20
10:00 – 10:30
Die Zukunft der Zukunftswerkstatt
Christoph Deeg, Jin Tan, Julia Bergmann

10:30 – 11:00
Open Bibliographic Data : Die bibliographischen Daten von Büchern der CERN Library für jedermann
Patrick Danowski

11:00 – 11:30
Social Media im Einsatz an der ETH-Bibliothek – ein Praxisbericht
Rudolf Mumenthaler

11:30 – 12:00
Langzeitarchivierung von Computergames: das KEEP-Projekt
Andreas Lange (Computerspielmuseum)
Die Erforschung und Weiterentwicklung von Emulatoren als Bewahrungstechnik für digitale Kulturgüter steht im Zentrum des EU Forschungsprojektes KEEP. Das Forshungsvorhaben baut dabei auf einer Vielzahl von Emulatoren auf, die seit rund eineinhalb Jahrzenhnten vor allem von der Computerspielcommunity oft als offnene, kollaborative Projekte entwickelt wurden. Andreas Lange fuehrt in seinem Vortrag anhand konkreter Beispiele ins Thema Emulation ein, skizziert historische Entwicklungslinien und beschreibt Forschungsansatz und Zielrichtung des noch bis 2012 laufenden KEEP Projektes, an dem u.a. drei Nationalbibliotheken (DE,F,NL) beteiligt sind.

Ort: SLUB Stand, Ebene 0: D12

12:00 – 12:30
Ökologische Nachhaltigkeit in Bibliotheken
Dierk Eichel

12:30 – 13:00
Computergames und Öffentliche Bibliotheken
Cordula Nötzelmann

13:00 – 13:30
Blogging, Twittern und Video-Podcasts als Informationskanäle in Bibliotheken
Jens Mittelbach, Thorsten Ziebarth

13:30 – 14:00
Der Nutzen von Technologie- und Trendreports für Bibliotheken
Hans-Christoph Hobohm, Dierk Eichel, Agatha Zajdel (FHP)

Ort: BID Stand, Ebene -1: -20

Vorträge Mittwoch 17.03.2010

Ort: BID Stand, Ebene -1: -20

10:30 – 11.00
Web 2.0 in der Stadtbibliothek Chemnitz : Was tun wir wie und warum? Erfahrungen nach 6 Monaten Soziale Netzwerke
Katrin Kropf

11:00 – 11:30
Berliner Büchertisch – ein soziales Projekt fördert Schulbibliotheken
Anastasia Schadt & Danilo Vetter

11:30 – 12:00
COinS, Microformats und Co – Wie Bibliotheksinhalte webtauglicher werden
Lambert Heller

Ort: BOND Stand, Ebene 0: C01

13:00 – 13:30
Bibliothekarische Dienstleistungen für Literaturverwaltung
Matti Stöhr

13:30 – 14:00
Bibliographische Daten als Linked Open Data
Anne Christensen

Ort: OCLC Stand, Ebene 1: +32

14:30 – 15:00
Wer ist im Web2.0 Kunde, Konkurrent und Partner?
Christoph Deeg

Alle sind herzlich eingeladen, dabei zu sein, mit zu machen, zu diskutieren und vor allem Spass zu haben…

Wir danken allen unseren Unterstützern und Partnern!

Wir freuen uns auf Euch..

Euere Zukunftswerkstatt

Entry filed under: Bibliotheken, Veranstaltungen, ZW Projekte. Tags: .

Was wäre wenn Gutenberg Computergames erfunden hätte? Zukunftswerkstatt wird Verein!

5 Kommentare Add your own

  • 1. Claudia Rietdorf  |  11. März 2010 um 20:54

    Hallo Zukunftswerkstatt-Team,
    werdet ihr die Vorträge – wie im letzten Jahr – wieder aufnehmen & bei youtube einstellen?
    Ich weiß, dass damit eine Menge Arbeit verbunden ist, aber viele Vorträge klingen sehr interessant – typisch Zukunftswerkstatt!🙂

    Viele Grüße,
    Claudia Rietdorf

  • 2. Julia Bergmann  |  12. März 2010 um 08:01

    Liebe Frau Rietdorf,

    auch in diesem Jahr werden wir wieder alle Vorträge aufnehmen und bei Youtube hochladen. Wenn Sie also Vorträge verpassen sollten, kein Problem.

    Herzliche Grüße,

    Ihr Zukunftswerkstatt-Team

  • […] März 2010 Die Zukunftswerkstatt hats mal wieder geschafft und ein super interessantes Vortagsprogramm zu organisieren. Parallel zum offiziellen Programm des 4. Leipziger Kongress für Information und […]

  • […] Kongress für Information und Bibliothek am Dienstag den 16.03.2010 um 13:30 innerhalb des Alternativprogramms der Zukunftswerkstatt aufdem Stand der SLUB, Ebene 0, D12 […]

  • […] März 2010 Um 12:00 wird auf der Zukunftswerkstatt auf dem Stand der SLUB auf dem 4. Leipziger Kongress für […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Facebook

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 916 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: