Tool der Woche – VideoNotes

31. Oktober 2014 at 10:00 4 Kommentare

Man kennt das: Man schaut sich ein Infovideo/Tutorial/Keynote an und schreibt mit. Dann schaut man sich nach ein paar Tagen die Notizen an und fragt sich, worauf diese sich bezogen oder sucht verzweifelt die Stelle im Video, die zu der Notiz gehört.

Hier kommt VideoNotes zum Einsatz, ein Dienst der es ermöglicht Notizen mit einem Zeitstempel zu schreiben. Man benötigt dazu ein Google-Konto, da die Notizen für jedes Video auf Google Drive gespeichert werden. Dies macht auch ein erneutes Abrufen der Notizen möglich.

VideoNot.es

Nachdem man sich also mit seinem Google-Konto angemeldet hat, fügt man die URL des Videos von vimeo oder Youtube (sowie einige weitere Plattformen) in das Suchfeld auf der linken Seite ein. Dann wird an dieser Stelle das Video gestartet. Links kann man dann die Notizen verfassen, einfach während das Video noch läuft. Die Notiz wird dann mit dem Zeitstempel versehen, bei dem man angefangen hat sie zu schreiben. Indem man die Enter-Taste drückt, geht ein neues Notizfeld auf. Durch klicken auf den Zeitcode vor einer Notiz, springt das Video an diese Stelle zurück.

Ein recht simpler Dienst, der nach Bedarf seine intuitiv zu bedienenden Funktionen auch nochmal erklärt.

MK

Advertisements

Entry filed under: Tool der Woche. Tags: , , .

Tool der Woche – OpenStreetMap Tool der Woche – Mapillary

4 Kommentare Add your own

  • 1. Videos kommentieren | Fortbildung in Bibliotheken  |  5. November 2014 um 20:32

    […] bespricht immer ein “Tool der Woche”, was sehr anregend ist. In dieser Woche ist dies ein sehr interessantes Tool, mit dessen Hilfe (und mit der Hilfe von Google Drive) man Videos mit Notizen versehen […]

  • 2. Videos kommentieren mit VideoNotes | digithek blog  |  5. November 2014 um 22:31

    […] VideoNotes ermöglicht es, Videos mit Zeitstempel zu kommentieren (via Zukunftswerkstatt): […]

  • […] Die Zukunftswerkstatt hatte im letzten Herbst als “Tool der Woche” einmal Videonot.es be…, ein Dienst, der beispielsweise mit Youtube und Vimeo funktioniert und bei dem man mit Hilfe von GoogleDocs dann die Videos annotieren kann. (Hier der Link zum Dienst) Also eine Funktion so wie das Highlinern von Text, was ja auch verschiedene Dienste wie Diigo oder InoReader erlauben (allerdings in den kostenlosen Varianten nur recht eingeschränkt). Christian Hoppe nun weist im Weblog “Neues zu E-Learning” der TU Darmstadt darauf hin, dass man auf diese Art und Weise auch gemeinsam ein Video annotieren kann. Das ist eine wunderbares Tool im Rahmen des Wissenschaftlichen Arbeitens 2.0! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 925 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: