Studentische Aktivitäten im Raum der Zukunftswerkstatt

17. Mai 2012 at 10:47 Hinterlasse einen Kommentar

Auch auf dem diesjährigen 101. Bibliothekartag in Hamburg ist die Zukunftswerkstatt mit einem Stand vertreten.

Studentinnen und Studenten der Fachhochschule Köln zeigen den Bibliothekartagsteilnehmern am Stand der Zukunftswerkstatt, welche E-Reader und Spiele in Bibliotheken eingesetzt werden können und ermutigen zum praktischen ausprobieren. Hilfsmittel dabei sind Factsheets zu ausgewählten E-Readern, Spielen und die Konsolen Wii und Xbox 360.

Gleichzeitig wird eine Gruppe der Studentinnen und Studenten anhand eines Fragebogens die Teilnehmer des Bibliothekartags zu drei Bereichen – „Funktion/Angebot“, „Kunde/Kundenorientierung“ und „Raum“ – interviewen, um aussagekräftige Meinungen bezüglich der Trendforschung in Bibliotheken einzuholen. Die Ergebnisse werden dabei per Beamer und in Form einer Tag-Cloud den interessierten Besuchern präsentiert.

Kommt an den Stand der Zukunftswerkstatt in Saal A und probiert aus!

Entry filed under: Bibliotheken, Games, Gastbeiträge, Umfragen. Tags: .

Die geschichtswissenschaftliche Fachbibliographie der Zukunft Vortrag von Martin Kramer auf dem Bibliothekartag 2012 zum Thema: eBooks in der Mediothek Krefeld

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Facebook

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 914 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: