…97, 98, 99, 100! Die Zukunftswerkstatt auf dem Bibliothekartag 2011

7. Januar 2011 at 09:00 1 Kommentar

Wissen Sie schon, was Sie 2011 vorhaben? Wir haben da eine Idee! Im Jahr 2011 werden wir den 100. Bibliothekartag feiern. Dieses Jubiläum ist ein einmaliges Ereignis für uns alle. Denn den 200. wird vermutlich keiner von uns mehr erleben. Dies ist also ein so einmaliges Ereignis wie eine Sonnenfinsternis oder ein Vulkanausbruch.

100 Jahre Bibliothekartag laden ein zu Rückblicken, und diese Gelegenheit werden sicher auch viele wahrnehmen. Wir aber möchten lieber in die Zukunft blicken, auf die nächsten 100 Jahre Bibliotheken. Sicher, dies ist vielleicht doch etwas ehrgeizig, also fangen wir vielleicht doch erst einmal mit den nächsten 10–20 Jahren an?

Was ist Ihre Version für die Zukunft der Bibliotheken? Welche Schwerpunkte, welche kleinen und großen Veränderungen sehen Sie? Wir möchten Sie herzlich einladen, dies auf unserer Aktionsfläche auf dem 100. Bibliothekartag mit uns gemeinsam herauszufinden.

Was erwartet Sie in diesem besonderen Jahr? Wir werden lieb gewonnene Formate wie unser Smartphone-Happening und unsere Kurzvortragsreihe beibehalten und neues hinzukomponieren.

Das Smartphone-Happening

Beim letzten Bibliothekskongress in Leipzig haben wir zum erstenmal ein sog. Smartphone-Happening durchgeführt. Die Idee kam von Jin Tan und war sehr einfach: Jeder Besucher des Kongresses konnte vorbeikommen und ein oder mehrere Angebote aus der Welt der Apps vorstellen. Es gab keine Vorauswahl – jeder Besucher (auch diejenigen, die kein Smartphone besaßen) war herzlich eingeladen mitzumachen. Nachdem es in Leipzig ein großer Erfolg war, wollen wir diese Möglichkeit auch in Berlin wieder anbieten.

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr Edlef Stabenau gewinnen konnten, das Happening in Kooperation mit der DBV-Dienstleistungskommission zu betreuen.

Wenn Sie also eine Lieblings-App haben, die Sie gern mit anderen teilen möchten, oder wollten schon immer mal wissen, was eine App ist? Kommen Sie vorbei!

Wir werden in diesem Jahr zum ersten Mal fester Bestandteil des Bibliothekartages sein und Teile des offiziellen Vortragsprogramms bei uns präsentieren. Wir werden Gäste aus anderen Berufszweigen bei uns haben, um Gemeinsamkeiten in unseren Inhalten und Projekten kennenlernen zu können und vielleicht gemeinsame Lösungen und Projekte zu finden.

Unsere Kurzvortragsreihe

Die Kurzvortragsreihe der Zukunftswerkstatt ist schon seit dem Bibliothekartag in Erfurt fester Programmbestandteil unserer Aktionen. Hier haben alle die Möglichkeit, Themen zu präsentieren und mit den Zuhörern direkt zu diskutieren. Und so funktioniert es:

  • Vortragen darf jeder, solange sein Vortrag zur inhaltlichen Diskussion beiträgt. Wir freuen uns sowohl über neue Trends und Themen als auch über Berichte aus der Praxis.
  • Jede(r) Vortragende hat 30 Min. Zeit für Vortrag und Diskussion (nach Möglichkeit 15 Min. Vortrag / 15. Min. Diskussion)
  • Die Planung wird mit Hilfe einer Onlinetabelle organisiert, in die sich jeder selbst einträgt. Es ist dazu KEINE Registrierung bei einem Onlinedienst nötig. Die Registrierung ist bis 2 Wochen vor dem Bibliothekartag offen.
  • Ihr Einverständnis vorausgesetzt, möchten wir die Vorträge wie immer auf Video aufzeichnen und online stellen.

Wenn Sie mehr zu unserer Kurzvortragsreihe wissen möchten, schauen Sie gern die Vorträge der letzten Jahre bei Youtube an.

Wie immer wird es viel auszuprobieren geben bei uns. Wir werden neue Technologien, Gaming und Web 2.0 in unserem Technologielabor präsentieren und zum Ausprobieren zur Verfügung stellen. Auch können Sie hier mit uns und anderen über diese neuen Technologien diskutieren und philosophieren. Informieren Sie sich über unsere Projekte wie den Technologieradar und die Zukunftswerkstatt Roadshow. Oder entwickeln Sie in unserer Visionenklause ihre Vision zur Zukunft der Bibliotheken.

Die Visionenklause

Die Visionenklause wird 2011 das erstemal Teil unserer Aktionsfläche sein. Es wird ein Ort sein, an dem Sie allein oder mit anderen eine eigene Vision zur Zukunft der Bibliotheken visualisieren können. Auf großen Postern, über eine Videomessage oder in einer anderen Visualisierungsform. Lassen Sie sich überraschen! Entdecken Sie, was andere über die Zukunft der Bibliotheken denken und tragen Sie Ihre Vision bei.

Die Zukunftswerkstatt ist ein Gemeinschaftsprojekt oder wie wir Webzweinuller sagen würden, ein Community-Projekt ;0). Wir wollen nicht nur Inhalte für Sie erstellen, sondern vor allem Inhalte mit Ihnen entwerfen und gestalten. Die Zukunftswerkstatt ist, wie ihr Name schon sagt, eine Ort zum mitmachen und gestalten. Zum gemeinsamen Austauschen und gemeinsamen Lernen und Erleben. Seien Sie also Teil der Zukunft, helfen Sie mit, die Zukunft zu visualisieren und zu gestalten.

Alle die sich gern an der Gestaltung des Auftrittes der Zukunftswerkstatt auf dem Bibliothekartag beteiligen oder während des Bibliothekartages helfende Hände anbieten möchten, melden sich bitte bei Cordula Nötzelmann (cordula.noetzelmann@zukunftswerkstatt.org), die das Helfer-Team in diesem Jahr koordinieren wird. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen!

Entry filed under: Bibliotheken, Games, Veranstaltungen, Web2.0, ZW Projekte. Tags: .

Die Roadshow startet in Köln! Innovationsmanagement und Captain Kirk

1 Kommentar Add your own

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Facebook

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 916 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: