Weihnachten und Social Media

15. Dezember 2010 at 12:43 2 Kommentare

Liebe Freunde und Unterstützer der Zukunftswerkstatt,

sicherlich haben Sie es schon gemerkt: es ist Weihnachtszeit. Überall sind wir von diesem Thema umgeben. Neben den vielen Aktivitäten wie z.B. dem Kaufen von Geschenken geht es ja eigentlich um die Geburt Jesu Christi. Sie eines der wichtigsten Feste des Christentums. Deshalb möchte ich heute nicht über Social-Media-Marketing reden oder über Kulturevents zum Weihnachtsfest.

Sebastian Matkey schreibt auf dem E-Learning-Blog Lecturio über viele interessante Themen rund um Lernen und Social Media. Er hat dort auch folgendes Video präsentiert. Dieses Video versucht darzustellen, wie die Geburt Christi aus der Sichte des Web 2.0 aussehen würde. Es ist wirklich komisch und ich habe Tränen gelacht – wichtig: achten Sie auf den letzten Satz…

Was mir an diesem Video so gefällt ist die Tatsache, dass die Plattformen des Web 2.0 als Werkzeuge des täglichen Lebens gezeigt werden. Die Menschen, die Social Media Werkzeuge nutzen, tun dies, weil sie davon einen Vorteil haben. Das Video zeigt deutlich, dass es im modernen Internet um Kommunikation und Dialog geht. Die eigentliche Geschichte bleibt erhalten. D.h. die Geburt Jesu Christi an sich wird nicht verändert oder gar abgeschafft. Sie ist weiter vorhanden. Sie findet weiterhin in einem Stall statt. Weiterhin kommen die heiligen drei Könige. Weiterhin bewegt diese Geschichte Milliarden von Menschen. So verhält es sich auch mit vielen weiteren Aktivitäten. Wenn ich Essen gehe, kann es sein, dass ich im Restaurant auch bei Foursquare einchecke oder einen kleinen Gruß bei Facebook poste. Dies alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich in ein Restaurant gehe. Das moderne Internet erweitert unsere Möglichkeiten – und es belässt uns die Freiheit, diese zu nutzen oder nicht…

Christoph Deeg

Entry filed under: Web2.0. Tags: .

Spiel der Woche: Bit Trip Beat Die Sache mit Delicious

2 Kommentare Add your own

  • 1. Sebastian  |  17. Dezember 2010 um 11:28

    Vielen Dank für die Erwähnung/Verlinkung. Ich habe mir das Video noch einige Male angeschaut und finde es auch immer noch sensationell!

  • 2. Christoph Deeg  |  21. Dezember 2010 um 18:52

    Lieber Sebastian,

    ich finde dieses Video ebenfalls und auch nach mehrfachem Ansehen richtig klasse. Mir geht es neben dem Spass vor allem darum, dass Social Media als etwas völlig natürliches beschrieben wird. Ich glaube es ist wichtig, dass wir ein bißchen den „Zauber“ verlieren und es zu etwas alltäglichem machen – wenn Du verstehst was ich meine:-)

    Liebe Grüße

    Christoph

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Facebook

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 914 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: