eBook-Reader und mehr eBook-Reader

14. Oktober 2009 at 07:22 2 Kommentare

Pünktlich zur Buchmesse gibt es auch ein neues Aktivitätshoch auf dem Markt der eBook-Reader. Time .com berichtet über die neuen Konkurrenten des Marktführers Amazon (Kindle). Hier tauchen die Namen Apple und Microsoft genauso auf wie die Buchhandelskette Barnes & Noble. Aus Asien sind eBook-Reader von ASUS, Samsung und LG Electronics zu erwarten. Futjii hat in Japan den ersten eBook-Reader mit Farbbildschirm auf den Markt gebracht.

Bernd Sommerfeld wundert sich in seinem Blogbeitrag eher über die rege Berichterstattung und hat eine Online-Umfrage zu diesem Thema gestartet und fragt: Was ist dran an den eBook-Readern?

Ein Punkt der hier auch wieder diskutiert wird ist die Frage, ob es wirklich noch ein zusätzliches Gerät braucht. Zu diesem Thema hatte Jin Tan vor einiger Zeit auf unserem Blog einen spannenden Artikel geschrieben.

E-Book-News schreibt, dass Sony für Ende des Jahres ebenfalls eine Neuheit plant. Das Gerät namens “Reader Daily Edition” kann sich über das UMTS-Netz von AT&T drahtlos mit  dem Sony “eBook Store” verbinden. Es sollen dafür keine zusätzlichen Mobilfunkkosten für die Kunden (in den USA) anfallen. Es wird aber nicht nur möglich sein Bücher herunterzuladen oder online Zeitung zu lesen. Über das Features “Library Finder” soll es auch möglich sein Bücher bei der örtlichen Bibliothek auszuleihen.

Auch Spiegel online beschäftigt sich anläßlich der Buchmesse nochmals ausführlich mit dem Thema eBook-Reader und stellt einige Modelle vor.

Immer wieder fällt auch der Name Txtr. Das Berliner Startup Txtr hat seinen eBook-Reader für Ende des Jahres angekündigt.

Es ist also viel Bewegung zu spüren auf dem eBook-Reader Markt. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und sorgt für gute Preise. Bis Mitte nächsten Jahres wird sich einiges getan haben in diesem Segment. Wer wird das Rennen machen? Die 2-seitigen Screens mit dem Buchfeeling? Die Reader mit den größten eigenen Buchangebotsplattformen im Rücken? Oder doch Multifunktiongeräte wie das iPhone?

Bernd SommerfeldBernd Sommerfeld
Advertisements

Entry filed under: eBooks.

Rückschau auf die Veranstaltung „Das Fremde in uns und wir im Fremden“ Zukunftswerkstatt auf dem 5. Bibliotheksleitertag in Frankfurt

2 Kommentare Add your own

  • 1. H. Schmidt  |  22. Oktober 2009 um 21:57

    Dieser Beitrag macht mit den einschlägigen aktuellen Veröffentlichungen bekannt, also unbedingt die Links öffnen. Eben erschien noch eine: Andrea Hünninger stellt in der ZEIT Nr. 44/2004 auf S. 48 unter dem Titel „Wer hat Angst vorm Elektrobuch?“ das Abwehrgerangel in Deutschland dar. Bei der Diskussion des Geräteangebots wird m. E. nicht auf die sehr verschiedenen Benutzeransprüche eingegangen. Man stellt unterschiedliche Ansprüche, ob man mit Informationen professionell arbeitet, Liebhaber der Literatur ist oder sich irgendwas Beliebiges reinzieht, nur um in der U-Bahn sein Gegenüber nicht ansehen zu müssen. Ein zweiter Punkt ist: Bei einer immer stärkeren Gewinnorientierung beim Verlegen und Verkaufen von Büchern bleiben immer mehr Manuskripte auf der Strecke. Vielleicht ist der elektronische Vertrieb eine Chance für sie. In einem der Artikel wird zwar behauptet, die Herstellung und Präsentation der elektronischen Version sei so teuer wie bei der Printversion. Muss aber nicht wahr sein.

  • […] Auch die Zukunftswerkstatt formulierte anlässlich der Frankfurter Buchmesse am 14.10.2009 einen Beitrag zu diesem Thema. Zwar stellt dieser Beitrag selbst »nur« eine Art Linksammlung dar. Dennoch er […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Facebook

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 921 Followern an

Kategorien


%d Bloggern gefällt das: