Tool der Woche – Quiver

Mit Quiver können Kinder selbst gemalte Bilder zum Leben erwecken: Auf QuiverVision stehen Malvorlagen zum Download bereit. Diese können gedruckt und farbig ausgemalt werden.

QuiverScreenshot: YouTube – Quiver Augmented Reality – Official Trailer

Nun wird es spannend! Ein Smartphone oder Tablet erweckt die Figuren auf den Bildern zum Leben: Plötzlich spaziert ein Vogel über das Papier, Drachen werden lebendig oder ein Vulkan erhebt sich über den Tisch. Der besondere Reiz dabei: Die animierten Figuren nehmen die Farben an, mit denen sie zuvor bemalt worden sind. Einige der Animationen sind mit kleinen Spielmöglichkeiten versehen. Neben den reinen Spielanwendungen gibt es auch Vorlagen mit Lerninhalten: Das Bild einer tierischen oder pflanzlichen Zelle verwandelt sich in ein dreidimensionales Modell, welches den Aufbau der Zelle veranschaulicht.

Viel Spaß beim Malen und Staunen!

C.K.

26. August 2016 at 17:00 Hinterlasse einen Kommentar

ZW-Tool: Vivaldi

vivaldi1Als Tool der Woche soll diesmal der Browser Vivaldi dienen. Browser sind ja eigentlich die Arbeitspferde, die Grundlage des Arbeitens mit dem Netz. Im Grunde ist es wie mit den Suchmaschinen: Man sollte stets mehrere verwenden, um auf dem Laufenden zu bleiben, wie die Änderung der Performanz verschiedener Dienste sich das Feld der Möglichkeiten verändert.

Vivaldi ist ein Browser, der bereits seit 2015 besteht, sich von Opera abgespalten hat und dieselbe Maschine unter der Haube hat, wie Opera und Chrome, nämlich Chromium. Im Gegensatz zu diesen beiden besticht Vivaldi durch seinen klaren Aufbau, seine Schnelligkeit und durch seine Anpassbarkeit. Beispielsweise hier der Kopf im von mir gewählten Outfit

vivaldileiste

Oben die Registerblätter der geöffneten Seiten, in der Mitte links die Navigationsicons, sehr klar ausgeführt, Mitte rechts die Extensions, die man sich von Chrome holen kann. Bei mir ein Adblocker, der diigo-Sammler und Zotero-Import. Die Lesezeichenleiste darunter ist aus einem importierten Verzeichnis der Inhalt eines bestimmten Ordners. So kann man ganz schnel die gewohnte Arbeitsumgebung wiederherstellen. Ebenso schnell geht es auch, die Inhalte eines Lesezeichenordners als „Schnellwahl“ zu definieren, die dann in jedem neuen Vivaldi-Fenster zu sehen ist.

vivaldileiste2Nett ist auch diese Seitenleiste, auf der man schnell Lesezeichen und Downloads anzeigen kann. Das nächste Zeichen bedeutet „Notizen“, hier kann man eben solche erstellen und ablegen und auch mit einem Screenshot versehen kann. Das nächste Zeichen ist ein so genanntes Webpaneel, man kann hier bestimmte Seiten einfach sich merken, gut für Leute, die mit einer bestimmten Webseite für einige Zeit arbeiten oder auch vergleichend. Wenn man auf das Icon drückt, wird der Inhalt der betreffenden Webseite in einer Spalte  angezeigt.

Alles in allem bis jetzt eine angenehme Begegnung: ich kann wieder fließend arbeiten. Chrome und auch Opera „froren“ in letzter Zeit doch öfter „ein“. Doch auch Vivaldi kennt dieses Verhalten, bei Tweetdeck ist es öfter so, dass die Anwendung  „einfriert.“

Die vielen Veränderungsmöglichkeiten müssen Sie selbst entdecken. Nur eines noch: Die Tabs kann man zu Gruppen zusammenstellen. Ziehen Sie einen Tab auf den anderen: fertig aufgeräumt. Das ist eine nette Idee! Dafür geht nicht, was Chrome und Opera können: Dort kann man ein Registerblatt energisch wegziehen und man hat ein neues Fenster. Hier ist es (noch) so, dass man rechts hineinklicken und angeben muss, dass man ein neues Fenster damit erstellen muss.

19. August 2016 at 23:15 Hinterlasse einen Kommentar

Auch in diesem Jahr: Umfrage Top Tools for Learning 2016

Differenzierter und (noch) interessanter soll sie werden, die diesjährige Umfrage von Jane Hart an alle, die im Bildungsbereich tätig sind. Die Tools sollen ausdifferenziert werden nach Bildung, Lernen am Arbeitsplatz und für das Selbstlernen. Hier geht es zu den Informationen zur Umfrage.

12. August 2016 at 07:32 Hinterlasse einen Kommentar

ZW-Tool: Moovly

Mit Moovly kann man Videos mit animierten Personen und mit Ton erstellen. Dabei hilft eine Bibliothek mit Templates, Figuren, Bewegungen etc.

„When your video is ready, you can easily download it to your computer or a flash drive, share it with others, or publish it to YouTube, Facebook or the Moovly User Gallery.“

Für private Nutzung und für den Bildungsbereich ist Moovly kostenlos. Im dazugehörigen Blog werden Tipps gegeben.

Ein kostenpflichtiges Pendant ist GoAnimate.

5. August 2016 at 06:38 Hinterlasse einen Kommentar

ZW-Tool – wheelmap

Gibt es ein barrierefreies Café in der Stadt? Wo finde ich die nächste rollstuhlgerechte Toilette? Wie erreiche ich meinen Zug mit dem Rollator?
Antworten auf diese Fragen finden Menschen mit Mobilitätseinschränkung auf der wheelmap:
Wheelmap1
Die wheelmap ist eine Online-Karte zum Suchen, Finden und Markieren von rollstuhlgerechten Orten, zum Beispiel Restaurants, Geschäfte oder Banken. Sie kann zur Planung alltäglicher Erledigungen zuhause am Computer ebenso wie unterwegs auf Reisen mit dem Smartphone genutzt werden.
Wheelmap2
Über ein Ampelsystem wird markiert, ob ein bestimmter Ort voll, eingeschränkt oder nicht barrierefrei zugänglich ist. Zusätzlich wird angegeben, ob auch eine rollstuhlgerechte Toilette vorhanden ist. Nutzer können jederzeit neue Markierungen eintragen oder bestehende durch eigene Notizen und Fotos ergänzen. Wo verfügbar, wird zusätzlich eine Ansicht aus Google Street View eingeblendet.
C.K.

29. Juli 2016 at 18:36 Hinterlasse einen Kommentar

ZW-Tool – mundraub

Mundraub1

„Riesiger Brombeerbusch“, „reichlich Bärlauch“ oder „Schlehenhecke am kleinen See“ heißen die markierten Fundstellen auf mundraub.org, der Plattform der Mundraub-Initiative. Jeder kann auf der Karte die Standorte von Obstbäumen– und Sträuchern, Nüssen oder Kräutern ergänzen, wenn deren Nutzung im Sinne der Mundräuber-Regeln erlaubt ist.

Mundraub2

Wer kennt es nicht: Im Herbst verkommt das Obst vieler alter Bäume, weil es nicht mehr geerntet wird. Eine Absprache mit dem Eigentümer kann dies ändern, besonders dann, wenn im Gegenzug ein Teil der Ernte oder die Pflege der Bäume angeboten wird. Ein echter Mundräuber ist stets bereit, auch etwas zu geben:

Umsonst Obst zu ernten steht hinter dem Gedanken zurück, etwas beitragen zu wollen: [Die Mundräuber] tragen Bäume ein, starten Diskussionen über botanische Details, verbreiten Rezepte oder alte Kulturtechniken in Verbindung mit lokalen Obstsorten weiter, und – besonders wertvoll! – sie erzählen wundervolle Anekdoten über die Fundstellen.

Katharina FroschMundraub? Allmendeobst!

Die Plattform der Mundräuber dient auch der Bildung von lokalen Gruppen und der Organisation gemeinsamer Aktionen. Denn es geht den Mundräubern um mehr als nur der kostenlosen Ernte: Sie möchten das Interesse wecken an der Vielfalt und dem Reichtum unserer Kulturpflanzen und über die notwendige Pflege dieses Gutes informieren. Daher setzen sie sich unter anderem dafür ein, alte Obstalleen zu pflegen oder neue Streuobstwiesen anzulegen.

Mundraub3

Es gibt viel zu entdecken – und zu probieren!

C.K.

23. Juli 2016 at 14:16 Hinterlasse einen Kommentar

ZW-Tool – Interaktives Storytelling mit Twine

Meist wird Storytelling durch Tools wie Storify unterstützt, welche den Erzählstrang doch recht linear anordnen und durch Bilder- und Medieneinschübe anreichern. Eine andere Option, nämlich interaktives Storytelling mit Twine, wurde letzt in der Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung besprochen. Hier kann man, nachdem man die Software heruntergeladen und installiert hat, Optionen in die Geschichte einbauen, welche der Leserin/dem Leser die Möglichkeit gibt, sich für verschiedene narrative Stränge zu entscheiden (oder nacheinander Alternativen auszuprobieren). Das sieht sehr gut aus, ist mit ein paar Beispielen unterlegt und scheint praktikabel, da die Ausgabe in HTML erfolgt, das man auf verschiedenen Plattformen einfügen kann.

15. Juli 2016 at 08:58 Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Facebook

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 902 Followern an

Kategorien


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 902 Followern an