Posts filed under ‘Wuppen’

Es geht wieder rund….Wuppen 14.1

Hallo zusammen,

es ist 2014. Ein neues Jahr steht an. Ein spannendes Jahr für Bibliotheken. Die Welt um uns herum ändert sich rasant, es ist an der Zeit mitzuhalten, vielleicht sogar vorweg zu gehen. Die Zukunftswerkstatt steht für Innovation und so wenden wir uns neuen, heißen Thema zu. Makerspaces, Co-Working, die Bib als Raum, Third-Space…Schlagworte, die man immer häufiger hört. An diesem Wochenende steht Wuppen auf dem Programm. Die großen Treffen in Wuppertal, bei denen unsere Zukunftsentwickler im “RL”, also im “echten Leben” aufeinander treffen und es in konkrete Planungen geht.

P1330052

Der 103. Bibliothekartag ist dieses Jahr sicher DAS große Event….und wir sind wieder mit dabei. Bei unserem aktuellen Wuppen-Treffen geht es um die Planung für eben dieses Ereignis. Für Euch da draußen so langweilige Dinge wie Arbeitseinsatz, Hotels, Anreise, Verfügbarkeit von Autos, aber auch so spannende Details wie unsere internationalen Gäste, die für die komplette Dauer des Bibliothekartages unsere Ausstellungsfläche rocken werden.

Ein weiteres Thema ist dieser Blog hier…wahrscheinlich habt ihr es längst gemerkt, es gab ein Re-Design. Unser Blog war dann doch so langsam in die Jahre gekommen. Ein wenig unübersichtlich ist er geworden…wie auch immer, hier könnt ihr nochmal sehen, wie er aussah, wie er jetzt aussieht, seht ihr ja…. ;)

Zwischenablage01

Abseits des Fachlichen ist Wuppen auch immer ein großes BrainstormingInformationManSiehtSichMalWiederTreffen. Mittlerweile ist es zu einer festen Tradition geworden, dass wir uns in Wuppertal im CVJM auf der Bundeshöhe treffen…im Kaminzimmer…

P1330078

Sonntag Mittag, das Mittagessen ist durch, so langsam geht es für die Zukunftsentwickler nach Hause. Was bleibt von Wuppen 14.1? Viele Aufgaben, hohe Motivation und volle Mägen. Im Ernst, die Arbeit die auf uns zu kommt wird imens. Aber und das soll als Fazit stehen bleiben, wir sind ein motiviertes Team und die Zukunft der Bibliotheken ist zu wichtig um sie nicht zu gestalten. Also, ab jetzt geht es los in Richtung Bibliothekartag 2014….

Eure Zukunftsentwickler

12. Januar 2014 at 12:51 Hinterlasse einen Kommentar

Die ultimative Zusammenfassung unseres letzten “Wuppens”

Liebe Freunde und Unterstützer der Zukunftswerkstatt,

es ist Sonntag und wieder geht unser Arbeitstreffen, das berühmte “Wuppen”, zu Ende. In den letzten Tagen haben wir uns wieder intensiv mit unseren verschiedenen Projekten beschäftigt und zudem eine Vollversammlung des Vereins abgehalten. Diese Treffen sind immer etwas ganz besonders. Es geht dabei nicht ums Arbeiten, Analysieren und Planen, sondern ebenso um den Austausch und natürlich um jede Menge Spass.

P1030157

Unsere Treffen beginnen immer mit einer Rückschau auf die vergangenen Monate. Und auch dieses mal war wieder sehr viel geschehen. Ein paar Beispiele gefällig? Die Gaming-Liga entwickelt sich, die Tour mit Michael Stephens war ein großer Erfolg und wir haben immer mehr Zukunftsentwickler gewinnen können. Und die nächsten Projekte stehen schon vor der Tür. Im Februar kommt Eli Neiburger nach Deutschland und dann haben wir noch sehr viele Ideen für neue Projekte – das wird ein tolles Jahr 2013.

Dieses mal hatten wir auch eine Vollversammlung des Vereins. Unser Verein wächst und gedeiht und deshalb haben wir beschlossen, während unserer “Wuppen”-Wochenenden auch die alljährliche Mitgliederversammlung abzuhalten. Und da unser Verein wächst, haben wir auch den Vorstand erweitert. Während unserer Vollversammlung wurden Cordula Nötzelmann, Stephanie Fröhlich und Dr. Rudolf Mumenthaler in den Vorstand gewählt. Cordula Nötzelmann wurde zudem zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Wir haben nun einen noch schlagkräftigeren Vorstand und den brauchen wir auch, denn es kommen viele neue Aufgaben auf uns zu.

P1030176

In diesem Beitrag möchten wir aber auf einen ganz besonderen Punkt eingehen. “Wuppen” ist seit dem ersten Mal etwas ganz besonderes. Ohne diese Treffen gäbe es keine Zukunftsentwickler und ohne Zukunftsentwickler gibt es keine Zukunftswerkstatt. So einfach ist das:-)

Wuppen funktioniert aber nicht nur, weil wir so coole Menschen mit so coolen Ideen sind. Wuppen funktioniert vor allem, weil wir für diese Wochenenden einen einzigartigen Ort gefunden haben: Die Bildungsstätte “Bundeshöhe” des CVJM in Wuppertal

Man könnte nun sehr viel über den Ort als Ganzes schreiben, aber das wesentliche ist, dass dieses Haus die perfekte Plattform ist. Egal was wir brauchen, egal welche Fragen wir haben, das Team der Bundeshöhe ermöglicht alles. Davon können wir einiges lernen. Die Kultur- und Bildungsinstitutionen der Zukunft werden weniger Lehranstalten und vielmehr Plattformen sein, auf denen Menschen zusammenkommen, um sich weiter zu entwickeln. Die Aufgabe der Institution ist es dann, die Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen. Und wenn eine Institution, dies besonders gut macht, kriegt man auch ein besonders tolles Feedback. Wir möchten uns heute auf unsere ganz eigene Art und Weise bei der Bildungsstätte “Bundeshöhe” für die wirklich tolle Zeit und Zusammenarbeit bedanken. Wir haben lange überlegt, was wir tun könnten und die ursprüngliche Idee ließ sich aus urheberrechtlichen Gründen nicht umsetzen. Wir denken aber, wir haben einen Weg gefunden, Danke zu sagen – aber schaut selbst:

Wir freuen uns auf noch viele weitere Wuppen und wir freuen uns auf noch viele weitere Zukunftsentwickler. Macht mit!

Beste Grüße

Eure Zukunftsentwickler

13. Januar 2013 at 12:16 1 Kommentar

Wuppen 13.1.

Hallo zusammen,

die legendären “Wuppen-Treffen” sind jedes Mal aufs Neue ein Quelle der Inspiration. Heute ist es wieder soweit. Wir werden es so halten, dass wir diesen Artikel hier immer mal wieder zwischendurch “updaten” ;)

Update 1: Gruppenfoto ;) Es geht los…

P1030157

Bleibt am Ball….

Chris referiert grad über aktuelle Projekte…

chris

Erstes #Ziel für 2013! Viel mehr Aktivität auf den #Social Networks ;) #zwev #Facebook #Twitter

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/zukunftswerkstatt.ev
Twitteraccount: https://twitter.com/zw09

Wenn ihr irgendwie mit Euren Terminen nicht hinkommt und Euch online erinnern lassen wollt, schaut mal hier: http://www.rememberthemilk.com/

Julia referiert über vergangene Projekte (Preis für Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2013) und blickt nach vorn.
Da es gerade Thema ist, klickt doch mal bitte hier: http://oebib.wordpress.com/2012/11/20/zukunftsgestalter-in-bibliotheken-2013/ ;)

Das papierlose Treffen….fast ;)

P1030160

Doch noch ein bisschen Papier. Wir besprechen gerade die Themen für die BuB Kolumne….und zwar mit einem Papierkalender ;)

P1030164

So, die Pause ist durch, wir machen weiter mit den Projekten 2013…und mit KEKSEN!

P1030165

Weiter geht es mit den Projekten im Jahre 2013….und die Vorbereitung auf 2014 läuft auch schon…

P1030176

In uns brennt das Feuer der Leidenschaft und der Veränderung ;) Das mit dem Kaminzimmer ist schon geil! ;)

P1030187

Wir sind jetzt einer mehr ;). Jan Neumann, Leiter für Recht- und Organisation beim HBZ ist zu uns gestoßen und erzählt gerade etwas zu Open Data und 23things Aktionen.

P1030194

Davor hatte schon Jan Homquist Projekte vorgestellt…

P1030193

Auf geht es in die Projektplanung. Jetzt wird es ernst. Neben vielen anderen Themen auch: Social Media Entwicklung….

P1030213

Jetzt läuft gerade die Mitgliederversammlung. Der offizielle Teil ist vorbei….jetzt wirds gemütlich.

DER SONNTAG

Moin zusammen, es geht weiter. Keine Sorge, am Ende von Allem wird es hier auch einen runden Blogbeitrag geben ;) Wir sind auf jeden Fall alle wieder vollzählig erschienen…

P1030265

12. Januar 2013 at 10:24 Hinterlasse einen Kommentar

Wuppen: Ein Jour fixe das Spaß macht und inspiriert

Liebe Freunde der Zukunftswerkstatt,

am vergangenen Wochenende gab es wieder ein “Familientreffen”: eines der “traditionellen” halbjährlichen Meetings der Zukunftsentwickler im CVJM in Wuppertal.
Es ist immer wieder inspirierend, in welch kurzer Zeit diese stetig ansteigende Truppe zusammengewachsen ist. Ebenso magisch ist die Effektivität, in der die Entwicklung neuer Ideen und die Planung unserer nächsten Großveranstaltung, dem Bibliothekskongress in Leipzig (2013) vollzogen wurde.
Beim Workshop im Kaminzimmer des CVJM rauchten nicht nur die Holzscheite, die wir auf Grund des verregneten Sommertages anzündeten, sondern auch unsere Köpfe. Am Ende des Workshoptages am Samstag durften wir auch die exzellenten Grill-Künste des #smgbbq-Meisters Chris D. genießen.
Am Sonntag sprachen wir dann noch mit einigen der “Daheim-Gebliebenen” mittels unseres inzwischen liebgewonnenen Google-Hangout, bei dem der “interne Kreis” der Zukunftentwickler immer up-to-date gehalten wird, über die Entwicklungen und Arbeitseinteilungen.

Danke an meine Mitstreiter, die, wenn teilweise auch nur virtuell, den Weg nach Wuppertal gefunden haben: Julia Bergmann, Christoph Deeg, Dierk Eichel, Stephanie Fröhlich, Jan Holmquist, Martin Kramer, Christian Müller, Cordula Nötzelmann, Uwe Nüstedt, Petra Pauly und Marion Weiß

Hier gleich noch eine wichtige Neuerung: die Zukunftswerkstatt hat bei Twitter einen neuen Hashtag: #zwev

Weitere Neuigkeiten folgen!

Iris Haffner (IH)

3. Juli 2012 at 22:08 1 Kommentar

Wuppen 12.1 … 4 Tage danach

Ein anstrengendes aber produktives Wochenende liegt hinter uns und wir Zunkunftsentwickler sind wieder an unsere normalen Arbeitsstätten zurückgekehrt. Der Durchmarsch durch die Agenda ließ keinen Punkt unbearbeitet:

  • Absprachen zu Kommunikation (nach außen und nach innen),das Werben von weiteren Zukunftsentwicklern
  • Wie kann man den Verein unterstützen? (Eine der Antworten: Werde Zukunftsentwickler)
  • Planungen für den Bibliothekartag in Hamburg 2012. Auch hier haben wir wieder Einiges vor. Lasst Euch überraschen.

Das Abendprogramm für Samstag sah nach einem kurzen Blick auf die aktuelle Weltlage, ein Entspannen vor dem knisternden Kamin vor.

Bild   Bild    Bild
Sonntags war dann noch ein Google+ Hangout angesetzt. Bernd von Seggern, der beim letzten Bibliothekartag unser Hauptverantwortlicher für die E-Book-Reader war, und Edlef Stabenau, der dort das Smartphone-Happening leitete, waren uns virtuell zugeschaltet.

Bild    Bild  Bild

Wenn auch dieses Mal nicht ganz so viele den Weg nach Wuppertal gefunden haben, habe ich persönlich wieder sehr viele neue Eindrücke mitgenommen und freue mich jetzt schon auf das Arbeiten mit den anderen engagierten Zukunftsentwicklern.

Iris Haffner

13. Januar 2012 at 00:12 Hinterlasse einen Kommentar


Zukunftswerkstatt im Netz

Zukunftswerkstatt auf Twitter

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 839 Followern an

Kategorien


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 839 Followern an